• "Grabsteine aus Naturstein nach ihrer Vorlage"
  • "Schweizer Handwerks-Arbeit in Naturstein"
  • Familiengräber, Grablampen, weihbecken und vieles mehr
  • "Vergoldungen und individuelle Bronce-Verzierungen nach Ihren Wünschen

Die Schrift

 

Seit Urzeiten bedeutet Schrift das Aneinanderfügen von Zeichen, die abstrakt oder als Bilderschrift, Aussagen zur äusseren und inneren Welt der Menschen bedeuteten und über räumliche und zeitliche Ferne hinweg Mittel der Verständigung wurden. Solche Zeichen waren ursprünglich gleichsam Signale, waren Symbole für Leben und Tod, Götter und Jenseits und wandelten sich zur durchgeformten, fürs erste und lange noch nur dem Weisen zugänglichen Bilder-, Buchstaben- und Alphabetschrift.


Ob man mit der Feder, mit dem Pinsel auf Papyrus oder Pergament schrieb, ob man Schriftzeichen mit dem Griffel in Wachs einritzte, oder Buchstaben mit dem Meisel in Stein schlug, das bedingte und veränderte Form und Duktus der Schrift. Längst nach der Erfindung der beweglichen Lettern Gutenbergs, die ursprünglich auch den geschrieben Text möglichst ändlich sein sollten, waren es immer wieder Schönschreiber, die neuen Schriftformen den Weg bereiteten. So entwickelten die italienischen Schreibkünstler der Renaissance nach dem Vorbild der römischen Schreibschrift die sogenannte Cancellaresca als Kursive und Kanzleischrift, die dann im Barock selbst in die Steinschriften eingang fand.

 

Schriften in Stein oder Holz schlagen nur Steinmetze oder Bildhauer, und jeder Buchstabe muss neu geformt werden. Reicht die Kunst des Buchdrucks bis in die Zeit Gutenbergs zurück, si sieht der Bildhauer der Nachfolge all jener, die, für Jahrtausende gültig, die Taten römischer Sieger in Triumphbogen, die Namen von Toten in griechische Stelen, oder die Ereignisse diesseitiger und jenseitiger welt im Leben der Pharaonen in die Steinwände der Grabkammern von Pyramiden gruben.

 

Wir wollen Ihnen hier einen Einblick in die Ursprünge der Steinschrift, die Verschriedenen Schriftarten und Ihre Anwendung in der Bildhauerei geben.

 

Der Ursprung der Steinschrift und ihre Entwicklung

HIER KLICKEN

Schriften und Anwenungen

 

HIER KLICKEN

 

Vergoldung der Schrift

 

HIER KLICKEN